Nach oben

Schlusscheck

Anschreiben

a)Absender vollständig (Name, Straße, PLZ, Ort, Telefonnummer)?

b) Datum aktuell?

c) Adresse richtig (korrekte Firmenbezeichnung, Ansprechpartner)?

d)Bezugszeile richtig? Korrekte Berufsbezeichnung?

e)Anrede korrekt (persönliche Anrede, wenn Ansprechpartner bekannt, sonst "Sehr geehrte Damen und Herren")?

f)  Anschreiben unterschrieben?

g)Anschreiben auf Rechtschreibung, Zeichensetzung und Grammatik überprüft?

Lebenslauf

a) Lebenslauf lückenlos?

b) Stimmen die Daten des Lebenslaufes mit denen des Anschreibens überein?

c)  Enthält der Lebenslauf alle wichtigen Angaben über fachliche Qualifikationen?

d) Lebenslauf mit aktuellem Datum versehen und unterschrieben?

Zeugnisse

a)  Kopie des Abschlusszeugnisses bzw. des letzten Zwischen- und/oder Versetzungszeugnisses beigefügt?

b)  Kopien sauber und leserlich?

Bewerbungsfoto

a)  Bewerbungsfoto auf Lebenslauf bzw. Deckblatt befestigt?

b)  Foto auf der Rückseite mit Name und Anschrift versehen?

Bescheinigungen über Zusatzqualifikationen

a) alle Bescheinigungen beigefügt, die Interesse und Eignung für die Ausbildungsstelle unterstreichen?

b) Kopien sauber und leserlich?

Eigene Kopie

Vor allem einen zweiten Ausdruck des Anschreibens sollte man anfertigen, um den Überblick zu behalten. Zudem sollte man das Anschreiben beim jeweiligen Bewerbungsgespräch präsent haben. Die ersten Fragen beziehen sich in den meisten Fällen darauf.

Verpackung und Versand

Sämtliche Bewerbungsunterlagen werden in eine Bewerbungsmappe geheftet. Dazu benutzt man am besten eine vorgefertigte Mappe mit Klarsichtdeckel und Clip-Leiste, die im Schreibwarenhandel erhältlich ist. Die Reihenfolge der Unterlagen sieht folgendermaßen aus:

1.   Deckblatt (falls vorhanden)

2.   Lebenslauf

3.   Zeugniskopien

4.  Kopien von Praktikumsbescheinigungen

5.   Nachweise über besondere Kenntnisse und Fähigkeiten

Das Anschreiben wird nicht angeheftet oder ähnliches, sondern bitte lose auf die Bewerbungsmappe gelegt und anschließend zusammen (ungefaltet) in einen ausreichend großen Umschlag gesteckt.

Der Briefumschlag sollte möglichst mit einem Papprücken verstärkt sein. Zum Schluss sorgt man dafür, dass die Unterlagen ausreichend frankiert werden und auch die Anschrift des Betriebs sauber auf dem Umschlag platziert ist.