Fachkaufmann/frau (HWK) - Faible für Organisation und Verwaltung

Fachkaufleute führen kaufmännisch-verwaltende, organisatorische und vereinzelt auch technische Aufgaben aus. Konkrete Tätigkeitsfelder sind beispielsweise die Kundenbetreuung, die Auftragsbearbeitung, der Materialeinkauf, die Lagerwirtschaft oder das Rechnungswesen. Auch die Optimierung von Arbeitsabläufen, die Bearbeitung von Personalangelegenheiten sowie die gesamte Büroorganisation gehören zum Aufgabenbereich der Fachkaufleute.

Bei dem Beruf Fachkaufmann/-frau - (HWK) handelt es sich um eine berufliche Fortbildung nach der Handwerksordnung (HwO). In der Regel wird diese an eine Berufsausbildung angeschlossen. Sie beinhaltet die Fächer Betriebsführung und Controlling, Finanzwirtschaft, Personalwirtschaft, Produktionsprozesse sowie Absatzwirtschaft und Marketing. Es ist gleichfalls möglich, den Titel Fachkaufmann/-frau durch die Betriebassistenten-Ausbildung im Handwerk zu erhalten. Die bestandene Abschlussprüfung Fachkauffrau/Fachkaufmann (HWK) wird als Teil III der Meisterprüfung anerkannt und gilt außerdem als Prüfungszulassung zum Studiengang Betriebwirt/-in (HWK).

Nach oben